Innovationsorte: Wo Innovationen in Nürnberg gelebt werden

Innovationsorte: Wo Innovationen in Nürnberg gelebt werden

Fit für die Zukunft: Nürnberg macht sich seit Jahren stark für die Förderung innovativer Technologien und den dazugehörigen Wissenstransfer. Mit Erfolg – wie die Vielzahl der Innovationsorte in Nürnberg zeigt. Das Resultat: Lokale Unternehmen vernetzen sich zunehmend und öffnen sich für Impulse von außen.

Innovationen sind die Basis für langfristigen Erfolg. Das gilt für Unternehmen wie Kommunen gleichermaßen. Nürnberg hat dies längst erkannt und unterstützt deshalb konsequent innovationsgetriebene Projekte, Initiativen und Akteure. Nicht nur Startups profitieren davon, sondern auch in der Region seit Jahrzehnten festverankerte Unternehmen und Institutionen.

Denn Innovationsimpulse – neue Ideen für Produkte, Dienstleistungen, Prozesse oder Geschäftsmodelle – werden oftmals von außen gesetzt und durch das Zusammenwirken heterogener Player: Startups, etablierte Unternehmen, Technologiecluster, Forschung und Entwicklung, Kreative sowie Communities. Die Nürnberger Wirtschaftspolitik legt daher gezielt den Fokus darauf, Innovationsbedarfe und Innovationsangebote zusammenzuführen. Das Innovations-Ökosystem rund um Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Nürnberg wächst kontinuierlich. Anwendungsnahe Forschung und die intensive Vernetzung zeichnen den Innovationsstandort aus.

Innovations-Ökosystem
Innovations-Ökosystem © Wirtschaftsförderung Nürnberg

Denkroutinen zu durchbrechen ist erfolgsentscheidend

Dass dynamische Märkte dynamisches Denken und Handeln erfordern, klingt logisch – und ist es auch. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass sich Unternehmer bewusst von Denkroutinen und gelernten Prozessen lösen. Dazu gehört vor allem der Mut, weniger zu mauern und sich nach außen zu öffnen. Zum einen für Trends, aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung und Kundenbedürfnisse. Zum anderen aber auch für die Zusammenarbeit mit Experten, Kunden oder Verbrauchern – ja, sogar mit Wettbewerbern, wenn es die Situation erfordert.

Genau hier setzen Innovationsorte an: Orte, virtuell oder real, an denen verschiedene Akteure – Innovationssuchende und Lösungsanbieter – gemeinsam brainstormen und experimentieren. In Nürnberg gibt es bereits eine ganze Reihe davon. Hier ein Kurzüberblick:

Innovationsorte in Nürnberg

Grassroot Labs in Nürnberg

Was steckt dahinter: Entstehen meist aus privater Initiative von Einzelpersonen heraus und haben meist keinen kommerziellen Hintergrund. Im Fokus steht der Spaß am Experimentieren und kreativen Austausch.

  • Für wen: Privatpersonen
  • Wo in Nürnberg: Urban Lab, Tollwerkstatt, CoderDojo

Tech-Transfer Labs

Was steckt dahinter: Technologiezentren von Hochschulen bzw. Forschungs­einrichtungen mit dem Ziel angewandte Forschung und Entwicklung mit technologieorientierten Unternehmen umzusetzen.

  • Für wen: Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen
  • Wo in Nürnberg: Energie Campus Nürnberg, esi Anwendungszentrum, L.I.N.K.-Halle des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen IIS
Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K. des Fraunhofer IIS © Kurt Fuchs / CNA

Open Innovation Labs

Was steckt dahinter: Häufig gegründet von Hochschulen bzw. Forschungs­einrichtungen mit dem Ziel, externe Organisationen und Unternehmen in Forschungs- und Entwicklungsprojekte einzubinden – und eventuell daraus neue Unternehmen bzw. Start-ups entstehen zu lassen.

  • Für wen: Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Privatpersonen, Institutionen
  • Wo in Nürnberg: JOSEPHS – das offene Innovationslabor, LEONARDO – Zentrum für Kreativität und Innovation, Innovationslabor Industrial IoT am Fraunhofer Institut für Integrierte Schaltungen IIS
JOSEPHS – das offene Innovationslabor © JOSEPHS

Incubators

Was steckt dahinter: Gründerzentren für Startups aus einer bestimmten Branche – mit mehr Knowhow-Transfer und Leistungen wie Hilfe bei Finanzierung oder Marktzugang.

  • Für wen: Start-ups einer bestimmten Branche, meist technologielastig
  • Wo in Nürnberg: ZOLLHOF Tech Incubator, ESA BIC, Energietechnologisches Zentrum etz 2.0 , Startup.Digital.Nürnberg
Startup.Digital.Nürnberg Gründerzentrum © Klee-Center GmbH

Unternehmer-Labs

Was steckt dahinter: Unternehmenseigene Innovationslabore, in denen Mitarbeiter gezielt Trends aufspüren und daraus neue Produkte entwickeln. Dabei werden bisweilen auch Experten sowie bestehende oder künftige Kunden eingebunden.

  • Für wen: Unternehmen oder Zusammenschlüsse mehrerer Unternehmen
  • Wo in Nürnberg: DATEV Innovation Lab, n-it Innovation Room, Nokia Innovationsgarage
Zollhof Tech Incubator Nürnberg © ZOLLHOF

Allen Innovationsorten gemeinsam ist das Motto: Scheitern erlaubt! Denn das Experimentieren mit innovativen Methoden und in interdisziplinären Teams bringt für alle Beteiligten gleich zwei große Vorteile mit sich: zum einen werden Denkroutinen durchbrochen, zum anderen wird das eigene Wissen permanent erweitert.

Passende Links zum Thema

Titelbild: JOSEPHS – das offene Innovationslabor © Fraunhofer IIS

2 Antworten

  1. Hallo liebes Wirtschaftsblog-Team,
    interessante Übersicht! Können sich denn Nürnberger “Innovationsorte” bei euch melden, um in der Übersicht mit aufgenommen zu werden? Wenn ja, wo und wie? Kleiner Wunsch: es wäre super hilfreich, wenn ihr die Orte zusätzlich verlinken könntet.
    Viele Grüße, Annika Leopold

    1. Hallo Frau Leopold,

      vielen Dank für das Feedback.

      Gerne können sich Nürnberger “Innovationsorte” bei uns melden. Ansprechpartner ist hierfür Peter Haas (Tel.: +49 (0)9 11 / 231 – 85 28).

      Viele Grüße,
      das Redaktionsteam des Wirtschaftsblogs Nürnberg

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Name

Nachricht