Einfach: Regional und nachhaltig einkaufen in Nürnberg

Einfach: Regional und nachhaltig einkaufen in Nürnberg

Lesedauer: 3 Minuten

Nachhaltiger, qualitativ oft hochwertiger und einfach etwas ganz Besonderes: Dingen, die vor unserer Haustür hergestellt werden, bringen viele Menschen mehr Wertschätzung entgegen. So entdecken Sie Gutes aus der Region in der Frankenmetropole!

Hofläden rund um Nürnberg: Obst und Gemüse und noch mehr

Beim Stichwort „regionale Produkte“ landen die meisten gedanklich erst einmal beim Wochenmarkt. Davon gibt es auch in Nürnberg eine ganze Menge, nicht nur am Hauptmarkt, sondern fast in jedem Stadtteil. Daneben gibt es vor den Toren der Stadt im Knoblauchsland viele Hofläden und Frische-Automaten, wo direkt vor Ort eingekauft werden. Die Palette wird immer breiter vom neuen Stadt-Hofladen bis hin zu bestellbaren „Kochboxen“.  

Das Angebot umfasst aber nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch Eier, Fleisch, Milchprodukte sowie die unterschiedlichsten Convenience-Produkte wie Marmeladen, Eingemachtes, fertige Suppen, Konserven und vieles mehr. Deren Frische und Qualität wissen immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher zu schätzen. Sie kaufen deshalb bewusst beim Erzeuger ihres Vertrauens. Die regionale Herkunft hat emotional einen dreifachen Vorteil: Sie sorgt für Sicherheit, schafft Arbeitsplätze vor Ort und leistet wegen der kurzen Transportwege einen Beitrag zum Klimaschutz. Auf diese Weise ist der Einkauf gleich mit einem noch einmal so guten Gefühl verbunden.

Regionale Produkte aus einem der größten zusammenhängenden Gemüseanbaugebiete in Deutschland – dem Knoblauchsland © Uwe Niklas

Regional-Shopping ist mehr als der Wocheneinkauf

Lebensmittel sind aber nicht alles, was vor Ort in Nürnberg und der Metropolregion produziert wird. Es gibt noch viele andere regional hergestellte Produkte, die man beim Einkaufsbummel mit einem geschärften Blick entdecken kann. Nimmt man einmal die weltweit bekannten Lebküchnereien, Metzgereien oder Brauereien beiseite, so werden unter anderem auch

  • Yogamatten – von hejhej-mats
  • Baby- und Kindermode – von Blond!
  • Nachhaltige Kalender – von primoza
  • Faltbare Trinkbecher – von UP2U
  • Gewürzmischungen – von Wurzelsepp
  • Siegel – von Anemoi
  • Pfeifen – von Vauen
  • Schmuck aus recyceltem Gold und Silber – von Cutschmuck
  • Taschen –  von Schwesterngeheimnis
  • Seifen – von Haused Wolf
  • und viele Produkte mehr angeboten – made bzw. created in Nürnberg.
Die Web-App „Nürnberger Quartiere“ der Congress- und Tourismus-Zentrale ist übrigens ein Projekt der Nürnberger City Werkstatt, einer gemeinsamen Initiative der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken (IHK) und der Wirtschaftsförderung der Stadt Nürnberg © Kristof Göttling / CTZ

Sie sind häufig in kleinen Geschäften zu entdecken, die oft jenseits der großen Einkaufsmeilen liegen. Wie aber findet man solche Geheimtipps? Dabei hilft die Web-App „Nürnberger Quartiere“ der Congress- und Tourismus-Zentrale. Sie führt Anwender mit dem Handy in der Hand durch den Stadtteil ihrer Wahl. Neben Shoppingtipps gibt es auch viel Wissenswertes zum Quartier und zu den Menschen, die hier leben und arbeiten.

Mehr Blogbeiträge im Bereich „Einzelhandel“

Nachhaltig in Nürnberg einkaufen

Regional einkaufen heißt zwar nicht immer auch nachhaltig einkaufen, aber häufig geht beides Hand in Hand. Damit solche Produkte leichter gefunden werden, hat die Metropolregion Nürnberg die Kampagne „Original Regional“ ins Leben gerufen – ein Zusammenschluss von derzeit rund 1.500 Akteuren. Wer die Kriterien erfüllt und seinen Sitz in Nürnberg hat, kann übrigens auch Mitglied der Regionalinitiative „Original Regional aus Nürnberg“ werden.

© ZeroHero
Nachhaltig einkaufen in Nürnberg © ZeroHero

Nachhaltig eingekauft werden kann aber auch in verpackungsfreien Läden wie denen von ZeroHero in Gostenhof und FreiVon hinter der Frauenkirche sowie in einer ganzen Reihe von Fairtrade-Geschäften und Second Hand Läden. Auch sie tragen dazu bei, bewusstes und klimaschonendes Einkaufen leicht zu machen und damit einfach in unseren Alltag zu integrieren. Man muss sie nur finden! Wir von der Wirtschaftsförderung Nürnberg wollen dabei unterstützen, sichtbarer zu werden.

Tipps für mehr Sichtbarkeit
Es gibt immer mehr Online-Plattformen, auf denen sich regionale Akteure meist kostenfrei eintragen können und somit ihre Sichtbarkeit für die Kundinnen und Kunden erhöhen können.

Regionallotse – Karte von Morgen Nürnberg
LfL – Regionale Vermarktung
Für Betriebe – Plattform einen Nürnberger Start-ups zur Direktvermarktung
Werde RegioApp Partner | Original Regional

Jetzt Mitglied der Regionalinitiative „Original Regional aus Nürnberg“ werden! © Wirtschaftsförderung Nürnberg

Das könnte Sie auch interessieren

Titelbild: Wochenmarkt auf dem Nürnberger Hauptmarkt © Christine Dierenbach

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Name

Nachricht