Nürnberg im Sommer neu entdecken

Nürnberg im Sommer neu entdecken

Lesedauer: 4 Minuten

Sie lieben Städtereisen mit Kunst, Kultur und spannenden Quartieren – mal entspannt oder lieber aktiv? Gutes Essen ist Ihnen wichtig? Warum in die Ferne blicken? Seien Sie doch einfach mal Gast in Ihrer eigenen Stadt oder erzählen Sie Freunden, Geschäftspartnern und Familie, was Sie in Nürnberg glücklich macht! Gerade nach den vergangenen Monaten haben wir gelernt, dass es die kleinen besonderen Augenblicke sind, die jeden Einzelnen glücklich machen. Einige Inspirationen für einen Urlaub in Nürnberg zum Nachmachen und Teilen! #Supportyourlocals mal ganz anders.

#Stadtglück-Momente in Nürnberg!

Tipps für den Sommer in der Stadt

Unter dem Motto „Alles dreht sich um Dich – Erlebe #Stadtglück-Momente in Nürnberg“ zeigt die Congress- und Tourismus-Zentrale auf einer eigenen Webseite die vielen Möglichkeiten, einen entspannten Urlaub in Nürnberg zu verbringen – ob beim Sonnen in einer der grünen Oasen, auf einer gemeinsamen Fahrradtour durch das Knoblauchsland, bei kleinen, feinen Events oder zusammen mit der Familie in einem gemütlichen Biergarten. Nürnberg bietet die besten Zutaten für einen tollen Urlaub zuhause.

Im Fokus stehen besondere Momente. Museen öffnen im Rahmen der Reihe „Muse im Museum“ verborgene Gärten, große Hallen und verträumte Innenhöfe für die Kultur. Oder entdecken Sie zum Beispiel die kulinarische Seite von Nürnberg mit einer geführten kulinarischen Stadtführung durch Gostenhof oder St. Johannis. Wer lieber auf eigene Faust die Stadtteile entdecken möchte, kann sich die Spaziergänge und Geheimtipps in der Tourist Information abholen.

Mehr Blogbeiträge im Bereich „Lebensqualität & Tourismus“

Kulturelle Stadtglück-Momente

Durch die Herausforderungen der Corona-Pandemie entstanden mit den kreativen Ideen der Kulturszene neue Konzepte. Das mit dem Deutschen Tourismuspreis 2020 ausgezeichnete STRANDKORB Open Air lockt mit Kabarett und Konzerten verschiedenster Bands noch bis Ende August an den Dutzendteich.

Das Wahrzeichen der Stadt, die Kaiserburg, wird vom 8. bis 12. September 2021 in den Abendstunden unter dem Motto “NO RISK. NO FUN” durch Lichtprojektionen des fränkischen Künstlers Peter Angermann zum außergewöhnlichen Kunstobjekt.

Wer noch mehr Kunst im öffentlichen Raum entdecken möchte, sollte sich das “Symposion Urbanum” nicht entgehen lassen. Anlässlich des 50. Jubiläums des Bildhauertreffens von 1971 laden Ausstellungen, Spaziergänge und Radtouren zu den heute noch 26 erhaltenen Objekten im Stadtgebiet ein.

Die Vielfalt der Nürnberger Museen garantiert besondere Momente für jeden, ob auf den Spuren der Renaissance, der Industriegeschichte oder der modernen Kunst. Aus Anlass des 550. Geburtstages von Albrecht Dürer sind fünf bis sieben Druckgrafiken im Wechsel in seinem Wohn- und Arbeitshaus zu sehen.

Das Germanische Nationalmuseum zeigt noch bis zum 3. Oktober 2021 mit der Sonderausstellung „Europa auf Kur. Ernst Ludwig Kirchner, Thomas Mann und der Mythos Davos“ © Uwe Niklas

Vom 17. bis 19. September 2021 zeigen die Stadt(ver)führungen an einem Wochenende mit über 1.000 Routen die Stadt aus den unterschiedlichsten Perspektiven und geben Einblicke in versteckte und sonst verschlossene Orte.

Eintauchen in die Stadt

Nürnberg ist ein entspanntes Städtereiseziel im Sommer und hat viele, oft unbekannte Facetten und mit dem Fahrrad können diese wunderbar entdeckt werden, auch gemeinsam mit den Nürnberger Gästeführern, um so vielleicht auch neue Seiten der eigenen Stadt kennenzulernen. Es gibt den Klassiker – mit dem Fahrrad durch die Altstadt (Leihrad der VAG 10€/24 Stunden), vorbei an den berühmten Sehenswürdigkeiten wie der imposanten Kaiserburg und der malerischen Weißgebergasse oder man bewegt sich auf den Spuren der Nürnberger Geschichte mit einer Fahrradtour über das ehemalige Reichsparteitagsgelände. Neben einer bewegten Geschichte bietet Nürnberg auch viel Grün. So geht es entlang am idyllischen Alten Kanal, dem Ludwig-Main-Donau-Kanal, vorbei an alten Schleusen und kleinen Brücken. Durch den Lorenzer Reichswald führt eine Route, vorbei am Aussichtspunkt Moritzberg zu dem Birkensee zum Baden. Alle Routen sind auf der Outdoor-App „komoot“ zu finden.

Aktiv in Nürnberg mit dem Fahrrad © Florian Trykowski / CTZ

An heißen Tagen im Sommer kann das unterirdische Nürnberg entdeckt werden. Die historischen Felsengänge sind Süddeutschlands größtes Felsenkellerlabyrinth zu Füßen der Kaiserburg und bieten spannende Führungen. Für heiße Sommertage sind sie ein schönes und kühles Ausflugsziel.

In Shoppinglaune? Einfach mal über den Wochenmarkt bummeln oder coole Einzelstücke entdecken © Florian Trykowski / CTZ

Ein Hauch von Volksfest-Atmosphäre ist von Donnerstag bis Sonntag auf dem Nürnbärland auf dem Nürnberger Volksfestplatz zu finden – und das vollkommen sicher. Denn selbstverständlich gelten die Corona-Hygieneauflagen auch hier. Eine schöne Alternative für die coronabedingt entfallenen Volksfeste und Kirchweihen!

Summer in the City

Sommer in der Stadt ganz neu erleben, das geht zum Beispiel in der „Summer Street Adlerstraße“. In Nürnberg wird an manchen Stellen der öffentliche Raum neu definiert. Verkehr tritt zur Seite und Gastronomie bekommt neuen Raum. An anderer Stelle entstehen kleine, grüne Oasen mit Sitzplätzen und Schatten, neue Wohlfühlorte werden geschaffen.  All das sind Projekte der Nürnberger City Werkstatt, einer gemeinsamen Initiative des städtischen Wirtschafts- und Wissenschaftsreferats und der Industrie- und Handelskammer Nürnberg (IHK) für Mittelfranken zur Belebung und Weiterentwicklung der Innenstadt.

Summer Street Adlerstraße © Wirtschaftsförderung Nürnberg

Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie neue Facetten, Quartiere und Veranstaltungen in Nürnberg!

Passende Links zum Thema

Titelbild: © Florian Trykowski / CTZ

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Name

Nachricht