IT-Labs GmbH aus Nürnberg gewinnt den Startup-Contest #innovationmadeinfranken

IT-Labs GmbH aus Nürnberg gewinnt den Startup-Contest #innovationmadeinfranken

Beim Startup-Contest #innovationmadeinfranken der Müller Blum Steuerberatungsgesellschaft mbH setzte sich das IT-Unternehmen IT-Labs GmbH mit Sitz in Nürnberg gegen die Konkurrenz durch und erhält das von der VR meine Bank eG gesponserte Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

StartupContest in der Metropolregion Nürnberg
StartupContest in der Metropolregion Nürnberg © 2018 MüllerBlum Steuerberatungsgesellschaft mbH

Der fünfmonatige Startupwettbewerb mit zahlreichen flankierenden Veranstaltungen hatte seinen Startschuss am 1. Dezember 2017 in den Räumlichkeiten des digitalen Gründerzentrums ZOLLHOF – Tech Incubator. Hier trafen verschiedenste Gestalter der mittelfränkischen Startupszene aufeinander. Gründer und gleichzeitig Teilnehmer des Wettbewerbs hatten die Möglichkeit, sich mit bereits etablierten Digitalunternehmern aus der Region auszutauschen. Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Nürnberg nutzten die Gelegenheit, um sich mit anderen Akteuren der regionalen Startup-Welt zu vernetzen.
Zum Start des Wettbewerbs betonte der Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Dr. Michael Fraas, den Wert solcher Veranstaltungen für den Wirtschaftsstandort Nürnberg. Gleichzeitig zeigte er auf, wie wichtig eine gute Vernetzung unter den verschiedenen Akteuren ist, um die richtige Kultur für erfolgreiche Gründungen zu schaffen.

Herrn Dr. Fraas auch Dr. Michael Durst, Founder & CEO von der itonics GmbH
Dr. Michael Durst, Founder & CEO von der itonics GmbH und Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg © 2018 MüllerBlum Steuerberatungsgesellschaft mbH

Am 3. Mai 2018 fand schließlich die Preisverleihung des Startup-Contests #innovationmadeinfranken statt und wurde durch Markus Engelmayer (stellvertretender Vorstandsvorsitzender VR meine Bank eG) mit einem Überblick über die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre eröffnet. Für die richtige Motivation der Gründerinnen und Gründer sorgte im Anschluss Daniel Krauss (Founder & Managing Director FlixBus) mit seinem Vortrag „Vom Startup zum Global Player“. Er berichtete über die „harten“ ersten Jahre bis hin zum Durchbruch seiner allseits bekannten grünen Busflotte. Somit waren alle eingestimmt und fieberten gespannt der Preisverleihung entgegen.

Die Müller Blum Steuerberatungsgesellschaft, die den Startup-Contest #innovationmadeinfranken ins Leben gerufen hatte, suchte gemeinsam mit der VR meine Bank eG Frankens digital innovativstes Unternehmen. Dabei wurden neben sogenannten Hard Facts, wie Umsatz, Gewinn oder Mitarbeiteranzahl insbesondere die digitale Innovation anhand verschiedener Kriterien bewertet.

Mit Alberta zum Sieg

Durchsetzen konnte sich das Team der IT-Labs GmbH um Gründer Güven Karakuzu. Das 2017 gegründete Unternehmen entwickelt eine Software Plattform für Firmen im Homecare-Bereich. Dabei steht die Versorgung schwerkranker Menschen im Mittelpunkt. Die Plattform, welche ALBERTA getauft wurde, bietet unter anderem eine digitale Vernetzung aller Kliniken, Ärzte, Pflegedienste und –heime, ohne dass eine Internetverbindung vorhanden sein muss. Gleichzeitig kann der Datenbestand analysiert und via Schnittstellen in alle gängigen ERP-Systeme und Abrechnungszentren transferiert werden. Somit besteht erstmalig in Deutschland die Möglichkeit, den Bedarf an Produkten für die einzelnen Patienten auf Basis evidenzbasierter Ermittlungen vorzunehmen. Dabei wird durch sogenannte „Anamnesedaten“ die subjektive Beeinflussung durch die Benutzer der Software eingeschränkt. Hierdurch wird die optimale Versorgung der Patienten mit Produkten ausschließlich auf Basis wissenschaftlicher Standards sichergestellt.

So sehen Gewinner aus!
So sehen Gewinner aus! © 2018 MüllerBlum Steuerberatungsgesellschaft mbH

Nürnberg hat eine erfolgversprechende Gründerkultur

Aber auch die Plätze 2 und 3 waren dem Sieg ganz nahe. Auf Platz 2 haben es die Gründer der Smart City System GmbH mit Sitz in Nürnberg geschafft, die durch Digitalisierung der Parkflächen mittels Sensoren die zunehmende Parkplatzproblematik in Innenstädten verbessern möchten. Platz 3 belegte das Team von Projektify, ebenfalls aus Nürnberg, die einen Marktplatz für den An- und Verkauf von Webprojekten, Startups, Unternehmen und Onlineshops entwickelt haben.

Netzwerk als Erfolgsgeheimnis

Abschließend konnten alle Startups, Gäste und Unternehmer gemütlich den Abend ausklingen lassen und sich bei Häppchen und Getränken austauschen. Somit konnte die Botschaft des Startup-Contest #innovationmadeinfranken nochmal gelebt werden: Die Vernetzung und der Austausch von Gründern und erfahrenen Unternehmern ist ein entscheidender Mehrwert, der den Erfolg von Jungunternehmen begründet.

Titelbild: Startup-Contest #innovationmadeinfranken © 2018 MüllerBlum Steuerberatungsgesellschaft mbH

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Name

Nachricht