Die Weihnachtsstadt Nürnberg lädt zum Christkindlesmarkt

Die Weihnachtsstadt Nürnberg lädt zum Christkindlesmarkt

Lesedauer: 3 Minuten

Alle Jahre wieder eröffnet das Nürnberger Christkind am Freitag vor dem ersten Advent, diesmal am 1. Dezember 2017 um 17:30 Uhr, feierlich den Nürnberger Christkindlesmarkt. Bis zum Heiligen Abend erwartet die Stadt Nürnberg eine Vielzahl an Gästen aus aller Welt. Mit mehr als zwei Millionen Besucherinnen und Besuchern konnte im letzten Jahr ein absolutes Rekordergebnis verzeichnet werden. Nicht nur die Besucherzahl auf dem 1628 erstmals schriftlich erwähnten, wohl berühmtesten Weihnachtsmarkt der Welt hatte ihre bisherige Höchstmarke erreicht. Auch die Nürnberger Hoteliers meldeten im vergangenen Dezember mit mehr als 295.000 Übernachtungen ihren umsatzstärksten Monat überhaupt.

Eroeffnung Christkindlesmarkt
Am 1. Dezember 2017 eröffnet das Nürnberger Christkind den Nürnberger Christkindlesmarkt – © Stadt Nürnberg/Christine Dierenbach

Das Geheimnis des Erfolgs in Nürnberg liegt dabei nicht nur am besonderen Charme des Christkindlesmarkts mit seiner historischen Kulisse und dem traditionellen Angebot. Auch die eingespielte Organisation sowie die vorbildliche weihnachtliche Infrastruktur, die neben weiteren Weihnachtsmärkten eine ganze Reihe von Veranstaltungen wie Konzerten, Theater und Mitmachangebote für Groß und Klein bereithält, tragen zum Erfolg bei.

Vielfältiges Angebot am und um den Nürnberger Christkindlesmarkt

FRISCHES DESIGN Weihnachts-PopUp
Kreatives Design beim FRISCHES DESIGN Weihnachts-Pop-Up auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt – © Stadt Nürnberg/Heike Bauer

Neben dem traditionellen Warenangebot wie den typischen Nürnberger Lebkuchen und Nürnberger Zwetschgenmännle findet sich auch die Kreativwirtschaft am Nürnberger Hauptmarkt ein. Kreative Designideen für die Weihnachtszeit gibt es am FRISCHES DESIGN Weihnachts-Pop-Up zu entdecken. 24 Tage lang verwandelt sich die Bude in einen Weihnachtskalender mit zwei Fenstern. Hier stellen 18 Designerinnen und Designer sowie Designstudentinnen und Designstudenten und Labels aus Nürnberg und der Region ihre Werke aus und verkaufen kreativen Christbaumschmuck, Schmuck, Fotografie, Postkarten, Taschen und vieles mehr.

Das internationale Flair der Stadt repräsentiert der Markt der Partnerstädte. Hier werden Kunsthandwerk und landestypische Spezialitäten aus Nürnbergs Partnerstädten angeboten. Für die kleinen Gäste bietet die Kinderweihnacht auf dem Hans-Sachs-Platz historische Fahrgeschäfte und ein umfangreiches Kinderkulturprogramm im Sternenhaus an.

Markt der Partnerstädte Nürnberg
Markt der Partnerstädte am Nürnberger Christkindlesmarkt – © CTZ Nürnberg/Uwe Niklas

Nürnberger Christkindlesmarkt setzt auf Nachhaltigkeit

Nicht nur wirtschaftlich, auch im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit soll der Nürnberger Christkindlesmarkt höchsten Ansprüchen gerecht werden. Die Verantwortlichen bemühen sich im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung, Umweltgesichtspunkte gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Aspekten in Einklang zu bringen. So wird darauf geachtet, dass die angebotenen Waren möglichst aus regionaler, handwerklicher Produktion stammen. Die Marktbuden werden aus fränkischer Fichte gefertigt und immer wieder aufbereitet, so dass mittlerweile mehr als 30 Buden aus dem Jahr 1890 stammen. Mit regenerativem Strom aus Wasserkraftwerken und Photovoltaikanlagen der Region trägt der Christkindlesmarkt zudem seit 2012 zur Vermeidung von Schadstoffemissionen bei.

Christkindlesmarkt Nürnberg
Alle Jahre wieder: Der Nürnberger Christkindlesmarkt eröffnet am 1.Dezember um 17:30 Uhr – © Steffen Oliver Riese Fotografie/CTZ Nürnberg

Neben der Stadtverwaltung engagieren sich auch die Händlerinitiativen mit eigenen Maßnahmen. So wurden die berühmten drei Rauschgoldengel Bärbel, Rosa und Kunigunde, die in den frühen 1960er Jahren nach Vorlagen der Nürnberger Designerin Bertel Kuch angefertigt wurden, aufwendig restauriert und erstrahlen den Besuchern 2017 erstmalig in neuem Glanz. Aufgrund der vielseitigen Erneuerungen und Maßnahmen sind sich die Verantwortlichen sicher, dass auch das Weihnachtsgeschäft 2017 äußerst positiv für die Stadt Nürnberg ausfallen wird.

Wir wünschen eine schöne Vorweihnachtszeit!

 

Titelbild: Nürnberger Christkindlesmarkt – © Uwe Niklas/CTZ Nürnberg

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ihr Name

Nachricht