Die Metropolregion Nürnberg mit großem Gemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2017

Die Metropolregion Nürnberg mit großem Gemeinschaftsstand auf der EXPO REAL 2017

Vom 4. bis 6. Oktober 2017 trifft sich das Who’s who der Immobilienbranche auf Europas größter Immobilienfachmesse EXPO REAL in München. Bereits zum 18. Mal ist auch die Europäische Metropolregion Nürnberg vertreten und heißt an ihrem Gemeinschaftsstand nationale und internationale Investoren und Fachbesucher willkommen. Fast 40.000 Teilnehmer aus 77 Ländern zeugten 2016 vom hohen Stellenwert der Fachmesse, die in den letzten Jahren sowohl auf der Aussteller- als auch auf der Fachbesucherseite kontinuierliches Wachstum vermelden konnte. Die Metropolregion Nürnberg und ihre 15 Standpartner überzeugen auch in diesem Jahr mit vielfältigen Möglichkeiten am wachstumsstarken Wirtschafts- und Immobilienstandort und zeigen die Chancen der Region für Investoren und Projektentwickler auf. Mit einer überdurchschnittlichen Lebensqualität bietet die Metropolregion Raum für innovative Projekte und neue Konzepte – ein attraktiver Platz für Entwickler

Expo Real 2016: Metropolregion Nürnberg
Auch in diesem Jahr wieder auf der Expo Real vertreten: Die Metropolregion Nürnberg und ihre 15 Standpartner – © Stadt Nürnberg

15 Partner präsentieren die Metropolregion Nürnberg auf über 220 m² Standfläche

In diesem Jahr sind neben den kommunalen Wirtschaftsförderern der Städte Nürnberg, Fürth, Erlangen und Schwabach weitere elf Unternehmen aus der Region am Stand A1.240 in Halle 1 vertreten: aurelis Real Estate, Bayernhaus Wohnbau, bpd Immobilienentwicklung, GRR, KIB-Projekt, KochInvest, Mauss Bau, Schultheiss Wohnbau, Sontowski & Partner, Sparkasse Nürnberg und die wbg. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am Stand stehen am ersten Messetag ab 11 Uhr zunächst die besonderen Voraussetzungen der Region als attraktiver Wachstumsstandort für die Immobilienwirtschaft sowie zukünftige Herausforderungen im Mittelpunkt. Es diskutieren der Ratsvorsitzende der Metropolregion Nürnberg, Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke, der Vorsitzende des Vereins Wirtschaft für die Europäische Metropolregion Nürnberg e.V., Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst, und der Geschäftsführer des gastgebenden Forums für Wirtschaft & Infrastruktur und Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, Dr. Michael Fraas.

Weiter geht es am Nachmittag mit Themen wie zukünftige Perspektiven am Standort und Immobilien der Zukunft bei dem Talk „Nürnberg. Hier lebt Zukunft“ um 15:15 Uhr mit Dr. Michael Fraas. Ein weiteres Highlight des ersten Messetages bildet die Talkrunde „Lebenswelten 4.0 – zwischen klassischem Gewerbe und hybriden Nutzungen“. Ab 16 Uhr diskutieren Vertreter aus der Immobilienbranche gemeinsam den aufkommenden Trend zur Mischnutzung von Immobilien in der Region. Auch am zweiten Messetag ist ein umfangreiches Programm am Gemeinschaftsstand geboten. Ab 11 Uhr stellt Konrad Beugel, Referent für Wirtschaft und Finanzen der Stadt Erlangen, das Thema „Erlanger Großprojekte“ vor. Ab 12:30 Uhr spricht Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly mit Vertretern namhafter Unternehmen über das Thema „Zukunft Stadt 2030 – Trends und Entwicklungen“. Zum  Abschluss des zweiten Tages lädt die Metropolregion Nürnberg unter dem Motto „Real Estate meets Bratwurst“ ab 16 Uhr zum Get-Together bei einem typisch fränkischen Gaumenschmaus.

Real Estate meets Bratwurst Expo Real 2017
Real Estate meets Bratwurst: Kulinarische Vielfalt mit Immobilien-Know-how am Gemeinschaftsstand der Metropolregion Nürnberg – © Metropolregion Nürnberg

Ausgezeichnete Rahmenbedingungen für beste Wachstumsaussichten

Die Wirtschaft wächst und Investitionen in Infrastruktur und Wissenschaft werden kontinuierlich vorangetrieben. Die Zahlen sprechen für sich: Mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 25 Prozent in den letzten zehn Jahren ist die Metropolregion der Wachstumschampion in Deutschland. Gleichzeitig hat sich die Arbeitslosigkeit mehr als halbiert ‑ und das in einer Region, von der 96 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner sagten, sie lebten gerne dort. Das sind ausge­zeichnete Rahmenbedingungen für Investoren, Projektentwickler, Fachkräfte und Unternehmen. Allein am Standort Nürnberg sind die Einwohnerzahlen in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf aktuell 530.000 angestiegen. Und mit einer äußerst geringen Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent liegt Nürnberg im Vergleich der 16 größten deutschen Städte auf einem hervorragenden dritten Platz hinter München und Stuttgart.

Dr. Michael Fraas: „Die Kombination aus Wirtschaftskraft, Innovationsgeist und Lebensqualität in der Metropolregion Nürnberg ist erfolgreich, die Wirtschaft wächst, und es wird kräftig investiert. Die Region eröffnet viele Chancen für attraktive Objekt- und Quartiersentwicklungen. Das belegen nicht zuletzt die erfolgreichen Projekte unserer Standpartner. Wir freuen uns gemeinsam auf viele interessante Gespräche auf der EXPO REAL 2017.“

Titelbild: Platz für Entwickler – © Ralf Lang/Metropolregion Nürnberg

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Name

Nachricht