Der erste Schritt auf die große Bühne - NürnbergMesse als Sprungbrett für junge innovative Unternehmen

Der erste Schritt auf die große Bühne - NürnbergMesse als Sprungbrett für junge innovative Unternehmen

172 Veranstaltungen hat die NürnbergMesse in ihrem Rekordjahr 2016 weltweit organisiert. Rund 1,4 Millionen Besucherinnen und Besucher und über 32.000 Ausstellerinnen und Aussteller haben sich daran beteiligt. Eine ganz wichtige Rolle spielen in diesem Zusammenhang auch Start-Ups – denn: Jungen innovativen Unternehmen eine Präsentationsfläche auf ausgewählten Leitveranstaltungen zu verschaffen und sie bei den ersten Schritten vor einem internationalen Messepublikum zu begleiten, ist das Ziel des Messeprogramms für junge innovative Unternehmen, an dem sich auch die NürnbergMesse beteiligt.

Gemeinschaftsstand junge innovative Unternehmen auf der VIVANESS 2017 der NürnbergMesse
Gemeinschaftsstand junge innovative Unternehmen auf der VIVANESS 2017 der NürnbergMesse – © NürnbergMesse / Thomas Geiger

Förderprogramm für Gemeinschaftsmessestände

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) entwickelte Förderprogramm unterstützt den Aufbau spezieller Gemeinschaftsmessestände mit finanziellen Zuschüssen auf internationalen Leitmessen deutscher Messegesellschaften – darunter auch die Fachmessen der NürnbergMesse. Unterstützung erhalten die Jungunternehmen durch die Spezialisten der NürnbergMesse auf organisatorischer und strategischer Ebene. „Wir sind Ansprechpartner bei der Auswahl der passenden Veranstaltung, kümmern uns um die gesamte Infrastruktur,  den Aufbau der Nachwuchsmessestände und geben Hilfestellung bei der professionellen Planung und Organisation der Messeauftritte“, erklärt  Bettina Wild, die bei der NürnbergMesse für die Messeförderung von Start-ups und Jungunternehmen zuständig ist. „So möchten wir zum einen junge innovative Unternehmen aus dem gesamten Bundesgebiet nach Nürnberg holen und zum anderen die Wahrnehmung regionaler Unternehmen sowohl bundesweit als auch international fördern.“

Der Weg zum erfolgreichen Förderantrag

Gerade auf den Veranstaltungen der NürnbergMesse ist das Potenzial zum Knüpfen internationaler Geschäftsbeziehungen für junge Unternehmen besonders groß. So lag der Anteil internationaler Aussteller im Messezentrum 2016 bei beachtlichen 44 Prozent. Im Rahmen des Förderprogrammes bietet die NürnbergMesse auf insgesamt 14 Fachmessen im Zeitraum 2017/2018 jungen Unternehmen die Möglichkeit, einen Standplatz zu ergattern. Förderberechtigt sind rechtlich selbstständige junge innovative Unternehmen mit Sitz und Geschäftsbetrieb in Deutschland, die weniger als zehn Jahre bestehen und zudem die EU-Definition für ein kleines Unternehmen erfüllen. Hierunter fallen Betriebe mit bis zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die einen Jahresumsatz von maximal zehn Millionen Euro erwirtschaften.

Innovative junge Unternehmen auf der VIVANESS in Nürnberg
Junge innovative Unternehmen am Gemeinschaftsstand auf der VIVANESS in Nürnberg – © NürnbergMesse / Thomas Geiger

Firmen, die diese Kriterien erfüllen, sollten sich zunächst einen Überblick über die geförderten Veranstaltungen verschaffen. In einem nächsten Schritt erfolgt dann die Anfrage an den jeweiligen Messeveranstalter, ob noch Kapazitäten für die ausgewählte Veranstaltung verfügbar sind. Spätestens acht Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn müssen die Jungunternehmen auf schriftlichem Wege ein Antragsformular beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einreichen. Um das gesamte Bewerbungsprozedere zu vereinfachen, steht auf der Website des BAFA unter der Überschrift „Häufige Fragen“ zusätzlich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie ein Fragenkatalog bereit.

Förderprogramm BMWi auf BIOFACH 2018
Eine der nächsten förderfähigen Messen des Förderprogramms des BMWi: die BIOFACH 2018 in Nürnberg – © NürnbergMesse / Thomas Geiger

Die nächsten Möglichkeiten zur Teilnahme am Förderprogramm auf Veranstaltungen der NürnbergMesse bieten sich auf der BIOFACH und VIVANESS 2018.

Für etablierte Unternehmen, die zum ersten Mal ausländische Märkte erschließen wollen, organisiert die NürnbergMesse übrigens weltweit über 50 Gemeinschaftsstände: https://www.nuernbergmesse.de/de/magazin/unterwegs-weltweit/gemeinsam-den-schritt-ins-ausland-wagen/

 

Titelbild: Gemeinschaftsstand junge innovative Unternehmen auf der NürnbergMesse – © NuürnbergMesse / Thomas Geiger

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Name

Nachricht