Smarte Aussichten für Nürnbergs Energiezukunft

Smarte Aussichten für Nürnbergs Energiezukunft

Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits spürbar, zukünftig werden das Leben und Arbeiten noch stärker beeinflusst werden. Trotz jüngstem Gegenwind in Sachen Klimaschutz auf internationalem Parkett – Deutschland ist und bleibt weltweit einer der Vorreiter, was den Kampf gegen Klimawandel anbelangt. Auch die Stadt und Metropolregion Nürnberg haben die klimabedingten Herausforderungen erkannt und basteln fleißig an zukunftsfähigen, grünen Konzepten für Wirtschaft und Arbeit. Vor allem der Energiesektor spielt dabei eine strategisch entscheidende Rolle. Unter dem Titel „Smart City Energy Jam“ findet deshalb auch am 17. und 18. Juli 2017 ein zweitägiger Kreativprozess statt, um neue Ideen und Innovationen für Nürnbergs Energiezukunft zu erarbeiten.

Nürnbergs Zukunft gemeinsam gestalten: Auf geht´s zur Smart City Energy Jam

Zusammen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft lädt die Wirtschaftsförderung Nürnberg zum kreativen Austausch am Energie Campus Nürnberg ein und setzt damit ein weiteres Zeichen für eine klimafreundliche und nachhaltige Zukunft. Im Fokus der Jam steht das städtische Energiesystem: Die Themen reichen von der Erzeugung über die Verteilung und Speicherung bis hin zu einer effizienten und klimafreundlichen Nutzung, sei es nun in den eigenen vier Wänden, im Unternehmen, in öffentlichen Gebäuden oder im Verkehr. Mit innovativen Problemlösungs-Methoden können Unternehmen, Startups, Wissenschaftler, Studierende, Vertreter aus der Verwaltung und aktive Bürger die Zukunft der Energieversorgung Nürnbergs experimentell mitgestalten. Dr. Michael Fraas, Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg, freut sich auf die Veranstaltung: „Energiewende, Digitale Transformation, demographischer Wandel, internationaler Wettbewerb. Die Stadt Nürnberg muss sich auf eine Vielzahl von Herausforderungen einstellen und diese intelligent beantworten. Nürnberg geht diese Herausforderungen auf dem Weg zur Digitalen Stadt insbesondere mit neuen, digitalen Lösungen offensiv an. Auf der Smart City Energy Jam wollen wir gemeinsam eine sichere, klimaverträgliche und bezahlbare Energieversorgung für die Menschen in Nürnberg diskutieren, erarbeiten und leben und somit der Digitalen Stadt Nürnberg Gestalt geben.“

© SFIO CRACHO / robert_s / Shutterstock.com

Nachhaltigkeit als Teil des Geschäftsmodells

Nürnberg verfügt nicht nur über eine solide Industrie und ein gut aufgestelltes Gewerbe, sondern auch über Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle auf die gesamte Wertschöpfungskette der Energiewirtschaft – von der Energieerzeugung über Speicherung bis hin zur Verteilung – ausgerichtet haben. Sie sind auf zahlreichen Technologiefeldern aktiv und bieten jetzt schon Lösungen für die Energiewende. Insgesamt finden sich in der Region rund 14.000 Unternehmen, die der Energie- und Umweltwirtschaft bzw. -technik zuzuordnen sind. Über 70.000 Beschäftigte arbeiten in den Sektoren Energie & Umwelt, weitere rund 40.000 sind im energierelevanten Handwerk, z. B. im Bereich der energetischen Gebäudesanierung, tätig.

Damit jedoch nicht genug: Neben der Wirtschaft hat auch die Forschung das Thema Nachhaltigkeit im Visier. An den knapp 30 Universitäten, Hochschulen sowie weiteren außeruniversitären Einrichtungen wird intensiv an Energiethemen geforscht. Gebündelt werden die Forschungskompetenzen der Stadt und Metropolregion Nürnberg vom Energie Campus Nürnberg. Dabei handelt es sich um ein deutschlandweit einmaliges Kooperationsmodell zwischen Hochschulen und Forschungsinstituten, das Grundlangen- und anwendungsnahe Forschung entlang der gesamten Energiewertschöfpungskette zusammenführt.

Ideen und Lösungen zum Greifen nah

Vor dem Hintergrund des sich wandelnden Energiesektors nimmt auch die Digitalisierung eine wichtige Rolle ein. Elektronische Mess- und Regelinstrumente sorgen z. B. für eine bedarfs- und zielgerechte Steuerung von Strom- und Wärmeanlagen. Sensoren entscheiden selbst, wann Heizungs- und Kühlgeräte hochgefahren werden. Diese Technologie verspricht eine zunehmende Energieeffizienz, die wiederum eine Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft insgesamt ist. Auch die Elektromobilität birgt großes Potenzial. An Konzepten zum Thema Energie und Nachhaltigkeit mangelt es im Nürnberger Raum also nicht, neue Ideen, Anregungen und Lösungsvorschläge sind jedoch stets willkommen. Die Smart City Energy Jam bietet daher interessierten Akteuren die Möglichkeit, aktiv Lösungen für eine smarte Energieversorgung zu erarbeiten, die dazu beitragen können, dass Nürnberg auch zukünftig eine klimafreundliche Stadt mit hoher Lebensqualität bleibt.

© www.fotolia.de / grandfailure, andrei45454, PureSolution

Die Smart City Energy Jam findet am 17. und 18. Juli 2017 am Energie Campus Nürnberg in der Fürther Straße 250 statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung via Telefon unter 0911-2318528 oder per E-Mail an wirtschaftsservice[at]stadt.nuernberg.de, Betreff „Jam“, gebeten.

 

Wirtschaftsförderung Stadt NürnbergN-Ergie

Energie Campus Nuernberg

openBit e.V.

 

 

 

ENERGIEregion etz nuernberg zeitgeist engineering

 

 

 

Titelbild: © foxbat / Shutterstock.com

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Name

Nachricht